top of page

Lacs de Fenêtre (VS)


Ausflugtipp (english below)


Versteckte Bergseen mit Blick auf das ewige Eis mit etwas Glück und Weitsicht sogar auf den Mont Blanc, den höchsten Berg in Europa. Die Wanderung durch zwei wunderschöne Länder, die Schweiz und Italien. Ein Ausflug zu den Lacs de Fenêtre hat für jeden Geschmack etwas dabei.

Schwierigkeitsgrad: T3, gute Trittsicherheit erforderlich

Ausrüstung: Wanderschuhe, genügend zu trinken und Snacks


Erreichbarkeit: Die Lacs de Fenêtre erreichst du am einfachsten vom Grand St. Bernhard Hospiz. Es befindet sich direkt an der Grenze zu Italien. Also immer eine Identitätskarte oder einen Pass dabei haben!


Via Postauto erreichst du das Hospiz in ca. 50 Minuten ab Orsieres. Das Postauto verkehrt jedoch täglich nur 3x nach oben und 3x nach unten. Also plane deine Reise gut voraus.




Mit dem Auto gelangst du über die Passstrasse St. Bernhard bis zur Passhöhe. Hierbei musst du wissen, dass die Strasse teils eng und kurvig ist und dir auch ein Postauto entgegenkommen kann.

Bereits die Fahrt auf den Pass zeigt einmal mehr, wie schön die Schweiz ist.

Parkplätze hat es rund um das Hospiz kostenlos zur Verfügung.


Wanderung: Ab dem grossen St. Bernhard Hospiz gibt es verschiedene Wege, bis zu den Lacs de Fenetre zu gelangen. Der längere Weg (Beschriftet 2h 40 Minuten) führt über einen blau-weiss markierten Weg. Weswegen ich diesen nicht gewählt habe. Meine Empfehlung: Ab dem grossen St. Bernhard Hospiz ist ein Weg mit 2 Stunden beschriftet bis zu den Seen. Hierbei läufst du von der Schweiz in Richtung Italien. Achtung: Die italienischen Wegmarkierungen sind alle gelb und mit verschiedenen Zahlen beschriftet. Für mich war es zuerst unübersichtlich und ich musste mich erst etwas zurechtfinden.




Auf der italienischen Seite (vor dem Hotel Italia) sind Wegweiser welche dich auf die Richtige Route leiten. Erst musst du auf der Route 103 laufen, danach nimmst du die Abzweigung, welche mit 13A beschrieben ist. Der Weg ist teils steinig, einige ausgesetzte Stellen sind mit Seilen gesichert. Nach dem Aufstieg gelangst du zum Fenêtred`en Haut. Bei klarer Sicht siehst du hier bis zum Mont Blance. Nun sind wieder die gewohnten Schweizer Bergwanderwege (weis-rot) zu sehen, welche dich beim steilen und steinigen Abstieg bis zu den Lacs de Fenêtreleiten. Geniesse die Aussicht! Ein kühles Bad ist ebenfalls erlaubt. Verpflegung: Beim Hospiz wie auch auf der italienischen Seite besteht die Möglichkeit, sich zu verpflegen. Auf der Wanderung selbst kannst du nirgends Wasser auffüllen oder Essen kaufen.



Lacs de Fenêtre (VS) Trip tip Hidden mountain lakes with a view of the eternal ice and with a bit of luck and foresight even of Mont Blanc, the highest mountain in Europe. The hike through two beautiful countries, Switzerland and Italy. A trip to the Lacs de Fenêtre has something for every taste. Difficulty level: T3, good surefootedness required Equipment: hiking boots, enough to drink and snacks Accessibility: The easiest way to reach the Lacs de Fenêtre is from the Grand St. Bernhard Hospice. It is located right on the border with Italy. So always have an identity card or passport with you! You can reach the hospice in about 50 minutes from Orsieres via post bus. However, the post bus only runs 3 times up and 3 times down every day. So plan your trip well in advance.



By car you can reach the top of the pass via the St. Bernhard pass road. You have to know that the road is sometimes narrow and winding and that a post bus can also come towards you. The drive to the pass shows once again how beautiful Switzerland is. There are free parking spaces available around the hospice. Hike: From the large St. Bernhard Hospice there are various ways to get to the Lacs de Fenetre. The longer route (labelled 2h 40 minutes) leads along a blue and white marked path. Which is why I didn't choose this one. My recommendation: From the large St. Bernhard Hospice there is a path marked 2 hours to the lakes. Here you walk from Switzerland towards Italy. Attention: The Italian route markings are all yellow and labeled with different numbers. For me it was confusing at first and I had to find my way around. On the Italian side (in front of the Hotel Italia) there are signposts that will guide you on the right route. First you have to walk on Route 103, then take the junction marked 13A. The path is partly rocky, some exposed areas are secured with ropes. After the climb you reach Fenêtre d`en Haut. On a clear day you can see as far as Mont Blance. Now the usual Swiss mountain hiking trails (white-red) can be seen again, which take you on the steep and rocky descent to the Lacs de Fenêtre. Enjoy the view! A cool bath is also permitted.

Food: At the hospice as well as on the Italian side it is possible to get food.There is nowhere to refill water or buy food on the hike itself.




10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page