top of page

Birnen/pears/pira


Ein beliebtes Obst, welches auch im Winter regional erhältlich ist, aus dem eigenen Garten? Verlockend? Hier mehr Informationen.


"You add color to my life just lie this pear."


Wuchs: Birnenbäume wachsen stark und haben eine eher schmale Krone. Bäume können bis zu 180 Jahre alt werden, fast doppelt so alt wie ein Apfelbaum.

Das Holz der Bäume ist ein schön gemasertes,, welches im Möbelbau gefragt ist und teuer verkauft werden kann.


Geschmack: Birnen aus dem eigenen Garten sind schmackhafter als die, die vom Supermarkt gekauft werden, da der Transportweg nicht enthalten ist.


Standort: vollsonnig, warm und geschützter Standort


Boden: humusreich, gleichmässig feucht, sandiger Lehmboden.


Pflanzen: Loch aufheben, das doppelt so gross wie der Wurzelballen ist. Die Oberfläche des Wurzelballens sollte sich aber auf Bodenniveau befinden.


Pflege: Die Nährstoffversorgung kann mit Kompost, der mit Hornmehl (ca. 100g) angereichert ist, gewährleistet werden. Wenn der Sommer trocken ist, muss regelmässig gewässert werden.


Schnitt: Nach einem guten Schnitt, ist die Ernte im Spätsommer grösser. Hierfür rate ich dir z.B. auf dieser Webseite: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/nutzgaerten/birnbaum-schneiden-42694 vorbeizuschauen.


Befurchtung: SIe befruchten sich nie selber. Deswegen muss in der Nähe ein andere Birnenbaum stehen. Wenn in Bienenflug entfernung keiner ist, sollten zwei unterschiedliche Sorten gepflanzt werden, damit die Befruchtung gewährleistet ist.


Verwertung: Von Kuchen über Porridge zum Eingemachten. Vieles ist möglich mit den Birnen. Auch auf meinem Blog folgen leckere Rezepte mit herbstlichem Obst.




Pears/pears/pira A popular fruit, which is also available regionally in winter, from your own garden? Tempting? More information here. "You add color to my life just lie this pear." Growth: Pear trees grow strongly and have a rather narrow crown. Trees can live up to 180 years, almost twice the age of an apple tree. The wood of the trees is beautifully grained, which is in demand in furniture making and can be sold at a high price. Taste: Pears from your own garden are tastier than those bought from the supermarket because the transport route is not included. Location: full sun, warm and sheltered location Soil: rich in humus, evenly moist, sandy loam. Planting: Reserve a hole twice the size of the root ball. However, the surface of the root ball should be at ground level. Care: The nutrient supply can be guaranteed with compost enriched with horn meal (approx. 100g). If the summer is dry, it must be watered regularly. Pruning: After a good pruning, the harvest is larger in late summer. I advise you to visit this website, for example: https://www.mein-schoener-garten.de/gartenpraxis/nutzgaerten/birnbaum-wandern-42694. Fear: They never fertilize themselves. That's why there must be another pear tree nearby. If there is none within bee flight distance, two different varieties should be planted to ensure pollination. Utilization: From cakes to porridge to preserves. A lot is possible with the pears. I also have delicious recipes with autumn fruit on my blog.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page